Videos

Herdenschutz im hochalpinen Gelände

Die Alp Raums liegt mitten im Revier das Calanda Wolfsrudels vor den Toren der Schweizer Stadt Chur im Kanton Graubünden. Dort hat man bereits vor etlichen Jahren mit dem Herdenschutz begonnen. Die 23 Schafbauern haben sich zu einer Almgenossenschaft zusammengeschlossen und haben gemeinsam einen Hirten mit dem Herdenschutz für ihre 420 Schafe beauftragt. Seit etlichen Jahren gibt es dort keine Risse mehr. Die Schafherde wir jeden Mai aufgetrieben, die Schafe brauchen ca. zwei Wochen, um an die Herdenschutzhunde zu gewöhnen und verbringen dann den Tag im freien Werdegang auf der Alm. In der Nacht werden die Schafe in einem Nachtpferch von den bis zu sechs Hunden bewacht. Die Hirten stellen diesen Nachtpferch alle 3 – 4 Tage um.

Herdenschutzhunde und Wölfe

Nachtaufnahmen von der Interaktion zwischen Herdenschutzhunden und Wölfen bei der Verteidigung von Schafen.

Verhaltensregeln bei Begegnungen mit Herdenschutzhunden

Korrektes Verhalten von Touristen bei einer Begegnung mit Herdenschutzhunden

Wolfsschutzzäune für Kleinvieh

Hinweise für den korrekten Zaunbau zur Abwehr von Wölfen.

WDR Reportage über Herdenschutz, Schäfer und Wölfe

Herdenschutz Newsletter

Übersetzen »