Ausbildung und Einsatz

Der Einsatz von Herdenschutzhunden erfordert eine sorgfältige und langfristige Planung in Absprache mit der Nationalen Beratungsstelle für Herdenschutzhunde. Diese führt gegebenenfalls die Begutachtung durch, auf deren Grundlage eine Bewilligung zur Haltung der Herdenschutzhunde erteilt wird oder nicht. Wird diese erteilt, überlässt die Beratungsstelle für Herdenschutzhunde dem Landwirt und seinem Hirten den Herdenschutzhund und sorgt für die weitere Betreuung. Sie übernimmt die Aus- und Weiterbildung des Landwirts in der Kenntnis des Umgangs mit den Herdenschutzhunden und organisiert eine kollektive Haftplicht- und Rechtschutzversicherung für alle Herdenschutzhunde und für die Landwirte, bei denen die Herdenschutzhunde im Einsatz sind. Der Landwirt absolviert gegebenenfalls den Sachkunde-Nachweiskurs für Herdenschutzhundehalter. Dort lernt der Landwirt zum Beispiel, dass der Einsatz von läufigen Hündinnen zu vermeiden ist, wie die Hunde zu füttern sind und welche Pflege und Gesundheitskontrollen der Herdenschutzhund benötigt.

Herdenschutz in Tirol-15489.jpg
Herdenschutz Tirol © All rights reserved European Wilderness Society

Es wird darauf geachtet, dass die Herdenschutzhunde nur von anerkannten und zertifizierten Züchtern wie zum Beispiel dem Verein Herdenschutzhunde Schweiz (HSH-CH) stammen und dass die Tiere von einer für den Herdenschutz geeigneten Rasse und Arbeitslinien sind.
Herdenschutzhunde für Schafherden wachsen im Schafstall auf und sind deshalb komplett auf das Zusammenleben mit diesen Tieren sozialisiert. Sie leben auf der Weide mit den Schafen und verteidigen diese und das entsprechende Gebiet aufmerksam und mit bewusst gefördertem Schutzverhalten. Die dafür geeigneten Hunde kommen in nahezu jedem Gelände zurecht und organisieren die Verteidigung der Herde selbstständig. Bei jedem Wetter schützen sie ihre Herde instinktsicher Tag und Nacht.

Sofern Schafe noch nicht an Hunde gewöhnt sind, müssen die Schafherden in einer Eingewöhnungsphase an die Herdenschutzhunde und gegebenenfalls auch an die Arbeit der Hütehunde gewöhnt werden. Herdenschutzhunde lassen sich besonders effizient in eine Schafherde eingliedern, wenn Altschafe darunter sind, die bereits an die Gegenwart von Hunden vertraut sind. Die Altschafe fungieren dann als Vorbild für die anderen Schafe.