Wie die Wölfe quer durch Österreich wandern

Herdenschutz in Österreich ist nicht nur notwendig, weil wir bereits drei Rudel und einige Paare von Wölfe haben, sondern hauptsächlich, weil Wölfe laufend Österreich auf ihren Wanderungen durchqueren und überall auftauchen können.

Wölfe verlassen im Alter von knapp zwei Jahren ihre Eltern und damit das Wolfsrudel, um einen Partner zu suchen und eine eigene Familie zu gründen. Dabei legen einige Wölfe erstaunliche Entfernungen zurück.

Der Wolf nahe Wien

Der Wolf, der im April 2018 in Salzburg mehrere Schafe riss, kam aus der Italienisch-Französischen Grenzregion und blieb bis zu seinem Auftreten in Salzburg vollkommen unbemerkt. Nach den Rissen verzog er sich wieder in den Wald und ernährte sich von Rehen, Hasen und anderen Wildtieren. Im Mai 2018 wird er wieder in Weyer auffällig und hielt sich dann einige Monate vollkommen unbemerkt in den Wälder Österreichs auf. Erst im Herbst fiel er wieder im Wienerwald auf.

Wolf Route Salzburg 2018

Die Wanderung des Wolfs Slavc

Ein weiteres Beispiel, dass jeder Nutztierhalter in Österreich – unabhängig davon wieviele Wölfe direkt in Österreich sich niedergelassen haben – Herdenschutz umsetzen müssen, ist die Wanderroute vom Wolf Slavc. Dieser Wolf begann seine Suche nach einem Partner in Slowenien im Herbst 2011. Er durchquerte die Karawanken und war in der Silvesternacht vor der Stadt Klagenfurt. Von dort wanderte er weiter Richtung Norden, wo er auf die Murtalstrasse stiess und dann entlang dieser Richtung Lungau wanderte. Entlang der Route ernährte er sich von Füchsen und Rehen. Im Lungau erlegte er ein Reh und drehte dann aufgrund des tiefen Schnees Richtung Spittal. Er versuchte in den kommenden Wochen noch mehrmals die Alpen zu überqueren, scheiterte aber vermutlich am Schnee. Er erlegte ein Reh nahe einer Skipiste im Defreggental und drehte kurze Zeit später Richtung Süden, wo er auf eine französische Wölfen stiess, die, aus den französischen Alpen kommend, ebenfalls auf Partnersuche war. Zusammen wanderten sie weiter zum Gardasee, wo sie dann sesshaft wurden und seit dem mehrere Junge aufgezogen haben.

Wolf Salvc´s Route 2011

Herdenschutz Newsletter

Dies ist für Sie vermutlich auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übersetzen »
%d Bloggern gefällt das: